1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 12 -    Samstag,  19. Oktober 2019     15:00 Uhr     Rudersdorf - Stegersbach
  • Runde 13 -   Freitag,  25. Oktober 2019     19:30 Uhr     Rotenturm - Rudersdorf
  • Runde 14 -   Samstag,  2. November 2019     14:00 Uhr     Rudersdorf - St. Martin/Raab

Spielbericht: Rudersdorf - Kohfidisch 0:1 (0:0)


  Erfolgslauf des USV Rudersdorf im letzten Heimspiel gestoppt !
Im letzten Heimspiel der Saison war die beste Mannschaft der Rückrunde, der ASKÖ Kohfidisch zu Gast und diese zeigten eindrucksvoll, dass sie zu Recht Vizemeister wurden.
Die Kohfidischer übernahmen von Beginn das Kommando und die Zink-Truppe, bei welcher die gelb gesperrten Danijel Vincelj und David Augustin und der noch nicht fitte Kreitzer fehlten, konnten sich nur schwer ins Spielgeschehen einbringen. In einer hart, aber nie unfair geführten Begegnung schenkten sich beide Mannschaften nichts und es ging torlos in die Kabine.
Nach der Pause spielte jedoch nur noch eine Mannschaft, nämlich Kohfidisch. Die Rudersdorf-Elf konnte letztendlich dem Druck nicht mehr standhalten und bekam in der 67. Minute den spielentscheidenden Treffer zum 0:1. Danach ließen sich unsere Jungs jedoch nicht hängen und wären in der 86. Minute fast noch zum Ausgleich gekommen, doch es sollte an diesem Tag nicht sein. Sascha Klucsarits (li.Bild) scheiterte mit einem Strafstoß (nach einem Foul an Ewald Villi (re.Bild)) am überragenden Tormann Rene Wagner.

Spielszenen:
11. min:
Eckball von links durch Dorian Zoccali und der Kopfball von Sascha Klucsarits wird eine sichere Beute des Gästetorhüters
12.min: schöne Flanke von Imre Jeger von rechts in den Strafraum, doch der heranstürmende Tobias Kirisits verfehlt in aussichtsreicher Position den Ball
29.min: eine Flanke in die Nähe des Rudersdorfer Strafraums wird auf den alleinstehenden Spielmacher der Gäste (Nr. 10) verlängert, dessen gefühlvoller Heber von 16 Meter geht jedoch nur an die linke Innenstange und der Ball springt quer zur Torlinie ins Feld zurück
39.min: guter Pass von Christoph Zotter auf links zu Zoccali, doch sein Schuss von ca. 16 Meter geht übers Tor
45.min: der beste Mann am Platz, der Kohfidischer Csaba Csordas (Nr. 10), geht auf der linken Seite hinunter und seinen Stanglpass schießt der freistehende Goalgetter Benjamin Hupfer von ca. 11 Meter über das Tor von Walter Wolf
48.min: nach einem Rudersdorfer Abwehrfehler schießt Hupfer (Nr. 14) unbedrängt aus 16 Meter, der Ball geht an die linke Stange und Csordas (Nr. 10) drückt den zurück springenden Ball über die Linie. Der gute Spielleiter, Jörg Artner, lässt den Treffer jedoch wegen einer Abseitsstellung des Torschützen nicht gelten
59.min: Konter der Kohfidischer und der immer anspielbare Benjamin Hupfer (Nr. 14) schießt unbedrängt und überhastet von ca. 16 Meter über das Rudersdorfer Gehäuse
67.min: Kohfidisch behauptet den Ball im Mittelfeld und dann ein Pass auf den im Strafraum freistehenden Csordas (Nr. 10); dieser nimmt den Ball kurz an und schießt überlegt zum 0:1 ins lange Eck ein
74.min: Walter WOLF klärt am Fünfer eine Situation gegen den starken Csordas, der abspringende Ball wird aus kurzer Distanz übers Tor geschossen
83.min: der erste Schuss aufs Gästetor in der 2. Halbzeit durch Philipp Wolf aus ca. 25 Meter, doch der Kohfidischer Schlussmann lässt sich nicht überraschen
85.min: der eingewechselte Ewald Villi zieht rechts in den Strafraum und wird zu Fall gebracht, der Unparteiische zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt
86.min: Sascha KLUCSARITS übernimmt die Verantwortung, sein scharfer, aber halbhoch ins rechte Eck geschossene Elfmeter wird vom Gästetorhüter glänzend pariert
Der USVR hat danach keine Chance mehr und die Gäste bringen den Sieg mit 10 Mann über die Distanz.
Trotz der Niederlage zum Saisonausklang konnten die USVR-Spieler, eben wegen der gezeigten tollen kämpferischen  Leistung, erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen und sich vom tollen Rudersdorfer Publikum verabschieden.
Im Gegenzug wurde auch die Rudersdorfer Mannschaft samt ihrem Trainer vom fantastischen Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert.
Der USVR erreichte in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg in die 2.Liga Süd den tollen 6. Platz (58 Punkte !!!) und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Meisterschaft.
Denn der schon qualitativ hochwertige USVR-Kader bleibt im Großen und Ganzen bestehen und wird durch zwei schon fixierte Neuzugänge noch verstärkt, so dass der USVR auch in der kommenden Saison unter der Führung von Trainer Rudi Zink wieder im Stande ist, einen attraktiven und erfolgreichen Fußball zu zeigen.
USV Rudersdorf: Walter Wolf, Eric Traupmann (75.Tiziano Szabo), Maximilian Geschl, Sascha Klucsarits, Christoph Zotter, Philipp Wolf, Stefan Fuchs, Tobias Kirisits, Imre Jeger,  Dorian Zoccali (63.Ewald Villi), Michael Hölzl (63.Philipp Reicht),
SR: Jörg Artner (sehr gut)      Zuschauer:  170
U23:  2:3 (2:1)       Tore: Marc Auner, Lukas Tamandl