1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 12 -    Samstag,  19. Oktober 2019     15:00 Uhr     Rudersdorf - Stegersbach
  • Runde 13 -   Freitag,  25. Oktober 2019     19:30 Uhr     Rotenturm - Rudersdorf
  • Runde 14 -   Samstag,  2. November 2019     14:00 Uhr     Rudersdorf - St. Martin/Raab

Spielbericht: Rudersdorf - Rechnitz 1:1 (1:0)


 Unglückliches Remis und Verletzungspech beim USVR

 

Das Meisterschaftsspiel gegen den SV Rechnitz begann für die Zink-Elf wie nach Wunsch und am Ende hatte der USVR doch nur einen Punkt geholt, dafür 3 Leistungsträger mit Verletzungen verloren.

Zuerst starteten die Mannen um Kapitän Stefan FUCHS wie aus der Pistole geschossen. Nach drei Minuten und nach einem Corner wurde der Ball auf Philipp WOLF abgelegt und dieser schoss mit seinem „rechten“ Fuß von ca. 20 Metern genau ins rechte Kreuzeck.

Nach diesem Traumtor übernahmen die Rechnitzer augenscheinlich das Kommando und hatten eine leichte Feldüberlegenheit aufzuweisen, jedoch ohne vor dem Rudersdorfer Gehäuse gefährlich zu werden.

Ab der 20. Minute fingen sich unsere Mannen wieder und mehrten sich die Rudersdorfer Torchancen (vor allem durch Imre JEGER). Diese blieben aber ungenutzt.

Kurz vor der Halbzeit fing dann die Pechsträhne des USVR an.

Daniel KREITZER, bis dahin souveräner USVR-Abwehrdirigent, bekam nach einem Zweikampf im eigenen Strafraum den Ellbogen des Gegners ins Gesicht und schied in weiterer Folge mit Verdacht auf Nasenbeinbruch aus.

Diese Aktion blieb vom zeitweise „eigenwillig“ pfeifenden Unparteiischen ungeahndet, ebenso als kurz danach Dorian ZOCCALI von zwei Rechnitzern im Mittelfeld in die Zange genommen wurde und verletzt liegen blieb.

Rudersdorf-Trainer Rudi ZINK machte seinen Unmut deswegen lautstark kund, betrat das Spielfeld und wurde vom Schiedsrichter mit Rot bedacht und von der Trainerbank verwiesen.

Zur Pause kam dann Philipp REICHT für KREITZER und reihte sich nahtlos in die Abwehrformation des USVR ein.

Wieder vergab die tonangebende Rudersdorf-Elf einige gute Chancen, als der SV Rechnitz in der 65 Minute (!) seine erste Torchance hatte. Diese vereitelte der unterbeschäftigte Torhüter des USVR.

Doch in der 68. Minute schlug es im Rudersdorfer Gehäuse ein. Nach einem Corner kam der Ball zu Karlo Soltic und dieser schloss wuchtig aus elf Metern ab. Da gab es für Goalie Walter WOLF nichts zu halten.

Nachdem der schon angeschlagene Dorian ZOCCALI in der 59. Minute Michael HÖLZL Platz machte, musste in der 73. Minute, der erst zur Pause eingewechselte Philipp REICHT, mit einer Knöchelverletzung aus dem Spiel scheiden. Für ihn kam Eric TRAUPMANN.

Der USVR konnte trotz Überlegenheit und der besseren Torchancen den Siegestreffer nicht mehr erzielen und so blieb es beim – für die Rechnitzer – schmeichelhaften Unentschieden. Erwähnenswert ist noch, dass unser stark agierender Kapitän Stefan FUCHS, seine 5. gelbe Karte erhielt und somit beim Auswärtsmatch gegen Güttenbach fehlt.  Bis dorthin hoffen wir, dass die rekonvaleszenten Akteure KREITZER, ZOCCALI, REICHT und Ewald VILLI (fehlte diesmal auch verletzungsbedingt) wieder einsatzfähig sind.

 

Spielszenen:

3. min:  Traumtor von Ph. WOLF, aus ca. 20 Metern mit dem rechten Fuß scharf ins rechte Kreuzeck;

19.min ein Weitschuss von Tobias KIRISITS wird vom Rechnitzer Schlussmann zur Seite gewehrt;

33.min herrlicher Pass von KIRISITS auf JEGER auf der linken Seite, dieser allein vor dem Torhüter, bringt aber den Ball nicht vorbei;

38.min Pass von Ph. WOLF auf Stefan FUCHS auf der rechten Seite, dessen Stangler wird gerade noch vor dem einschussbereiten Imre JEGER abgefangen;

42.min nach einem kurz abgespielten Corner von links flankt KIRISITS in den Strafraum und der überraschte JEGER verköpfelt aus 5 Metern;

43.min Daniel KREITZER mit Verdacht auf Nasenbeinbruch aus dem Spiel;

45.min:  nicht geahndetes Foul an Dorian ZOCCALI, der reklamierende Rudersdorf-Trainer Rudi ZINK wird mit Rot von der Trainerbank verwiesen;

48.min ein schöner Weitschuss von FUCHS wird eine Beute des Rechnitzer-Torhüters;

51.min Imre JEGER kommt 20 Meter vorm Tor frei zum Schuss und verzieht;

54.min:  schöne Aktion von ZOCCALI auf FUCHS, der scheitert aber vom 16-er;

65.min nach einem Corner ein Gestocher im USVR-Strafraum, doch Walter WOLF klärt am Fünfer die Situation – das war die erste Torchance für Rechnitz;

66.min:  im Gegenstoß ein Ableger von JEGER auf KIRISITS, welcher aus 20-Metern abzieht, doch der Rechnitzer-Torwart klärt bravourös zur Ecke;

68.min Freistoß für Rechnitz  im Mittelfeld, der Ball wird in den Strafraum gebracht und nach einem Gemurkse kommt das Leder zu Karlo Soltic, welcher hart aus ca. 11-Meter zum 1:1 Ausgleich einschießt;

74.min: gute Freistoßchance für USVR aus 16 Metern, nachdem St. FUCHS gefoult wurde, doch Sascha KLUCSARITS „schupft“ den Ball übers Tor;

76.min: Super-Pass von Michael HÖLZL auf JEGER, dieser zögert zu lange und bringt alleine vor dem Torhüter den Ball nicht vorbei, sondern schießt ihn an;

77.min:  Konter der Rechnitzer über Marin Nimac, dieser läuft alleine auf Walter WOLF zu und unser Goalie rettet in höchster Not, indem er dem Stürmer den Ball vom Fuß nimmt;

82.min Michi HÖLZL zieht vom 16-er ab, direkt in die Hände des Torhüters;

91.min:  letzte Aktion des USVR über HÖLZL und FUCHS, doch dessen Schuss geht rechts übers Tor.

 

Aufstellung: 1) Walter Wolf, 5) Philipp Wolf, 6) Danijel Vincelj, 7) Stefan Fuchs, 8) Dorian Zoccali (59. Michael Hölzl), 9) Tobias Kirisits, 11) Imre Jeger, 12) David Augustin, 13) Sascha Klucsarits, 14) Daniel Kreitzer (46. Philipp Reicht, 73. Eric Traupmann).

 

SR: Jozo Katava     LR: DI Daniel Djahani,     Zuschauer: 150

 

Reserve:   6:2         Tore: Milan Csakvari, Lukas Tamandl (2) Thomas Auner (2), Manuel Kaube