1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

Spielbericht: Güttenbach - Rudersdorf 1:3 (1:1)

   Top-Leistung der jungen USVR-Elf bei Auswärtssieg gegen starke Güttenbacher 

Trotz Fehlens des erkrankten Daniel KREITZER und des gelbgesperrten Stefan FUCHS zeigte der USVR Kämpferqualitäten und besiegte auswärts eine starke Güttenbacher Mannschaft letztendlich hochverdient mit 3:1 !

Wieder einmal begann die gut eingestellte Zink-Truppe sehr stark, fand sofort ins Spiel und erzielte nach 9 Minuten bereits das 1:0 durch Tobias KIRISITS.

Erst nach ca. 20 Minuten fanden die Güttenbacher die erste Torchance vor und danach gelang ihnen nach einem Corner der glückliche Ausgleich aus 5-Metern durch den ungedeckten Richard Jenisch. Das war aber der einzige Fehler, den sich die Rudersdorfer-Verteidigung in diesem Spiel leistete. Auch weil der starke Abwehrchef Sascha KLUCSARITS den Torjäger des Gegners, Nikica Srpak, stets im Griff hatte und dieser keinen Stich machte.

Bis zur Halbzeit fand ein Spiel auf Augenhöhe statt und es ging mit 1:1 in die Kabinen.

Nach Seitenwechsel spielte nur noch eine Mannschaft, und die hieß Rudersdorf.

Großartige Kombinationen, packende Zweikämpfe und schöne Tore durch Dorian ZOCCALI zum 2:1 und dem Neo-Kapitän Imre JEGER zum 3:1 waren der verdiente Lohn für die Bemühungen. Güttenbach hielt zwar kämpferisch dagegen, hatte aber in der 2. Halbzeit keine spielerischen Mittel mehr, um die USVR-Elf in Bedrängnis zu bringen.

Auf diese Leistung der Rudersdorfer Mannschaft, bei welcher die Einheimischen „jungen Wilden“ Maximilian GESCHL, Michael HÖLZL, David AUGUSTIN und auch Philipp REICHT, wieder einmal mehr als nur eine Talentprobe ablegten, können wir stolz sein und der USVR steht auch zu Recht im 1. Drittel der Tabelle der 2.Liga Süd (mit Luft nach oben !).

Spiel- und Torszenen: 

9.min: 1:0 - Pass auf die rechte Seite zu Michi HÖLZL, dieser sprintet Richtung Tor, seinen scharfen Stangelpass verpasst ein Güttenbacher Verteidiger und der mitgelaufene Tobias KIRISITS trifft scharf und platziert von halblinks ins rechte Eck. 

19.min: 1:1 - Corner für Güttenbach, der Ball wird aus dem 16-er befördert, er kommt aber retour und rollt dann an Freund und Feind vorbei bis zum 5-Meterraum, wo der ungedeckte Richard Jenisch den Ball unbedrängt ins Tor schießt. 

30.min: schöne Aktion des USVR halblinks über Kirisits, Hölzl und Imre JEGER, welcher vom 16-er abzieht, jedoch den Ball übers Tor setzt. 

38.min: Chance für Güttenbach nach einer Flanke von der rechten Seite, doch der Güttenbacher Stürmer setzt den Kopfball von ca. 10 Metern übers Tor. 

42.min: in der stärksten Phase des Gegners die nächste Chance, der wuchtige Schuss eines Güttenbachers wird von unserem Goalie Walter WOLF pariert und zur Seite gewehrt. 

45.min: kurz vor der Pause noch eine Aktion im Rudersdorfer Strafraum. Der Güttenbacher Mayer fabriziert neben Sascha KLUCSARITS eine Schwalbe auf der rechten Seite, doch der gute Unparteiische fällt nicht darauf hinein. Im Gegenzug ein Konter des USVR, ZOCCALI zieht die linke Seite hinunter und sein scharfer Stangelpass wird von einem Güttenbacher Verteidiger fast ins eigene Tor gelenkt. Danach gibt es eine Corner-Serie für Rudersdorf, jedoch ohne den gewünschten Erfolg. 

50.min: im Mittelfeld wird von Hölzl der Ball abgefangen und zu Danijel VINCELJ gespielt, dieser bedient Jeger und sein Abschluss vom 16-er geht knapp am Tor vorbei. 

58.min: 1:2 - Vincelj erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und spielt dann einen Weltklassepass in die Schnittstelle zu Dorian Zoccali, dieser geht unnachahmlich auf und davon und schließt die Aktion im Strafraum kaltschnäuzig mit einem scharfen Schuss zum Führungstreffer für Rudersdorf ab. 

59.min: Pass von Jeger auf Hölzl am linken Strafraumeck und dessen Schuss aus ca. 11 Metern geht ans Außennetz. 

68.min: 1:3 - der eingewechselte Eric TRAUPMANN setzt im Güttenbacher Strafraum einen Verteidiger unter Druck, wird beim Wegschießen des Balles am Rücken getroffen und der Ball kommt zu Imre Jeger, welcher am Elfer wartete und im 2. Versuch den Ball am Güttenbacher Torhüter vorbei ins Netz schießt. 

86.min: Freistoß für Güttenbach aus ca. 20-Meter, doch den scharfen Schuss kann unser Tormann über die Latte drehen. 

89.min: letzte Chance für Rudersdorf - der eingewechselte Tiziano SZABO passt gefühlvoll halblinks zu seinem Landsmann Jeger, doch der verzieht aus ca. 16-Metern. 

Auch wenn die Namen David AUGUSTIN, Maximilian GESCHL, Christoph ZOTTER, Philipp WOLF und Philipp REICHT  im Spielbericht nicht vorkommen, soll das ihre Leistung nicht schmälern.

Jeder, der heute gegen Güttenbach eingesetzten Spieler, hat sich ein Lob für den Einsatz, Kampfgeist und Spielwitz redlich verdient.

 

USVR:

1-Walter Wolf, 12-David Augustin, 15-Christoph Zotter (77., 4-Philipp Reicht), 3-Maximilian Geschl, 13-Sascha KLUCSARITS, 5-Philipp Wolf, 6-Danijel Vincelj, 10-Imre Jeger, 9-Tobias Kirisits,

8-Dorian Zoccali (87., 14-Tiziano Szabo), 2-Michael Hölzl (61., 11-Eric Traupmann).

SR: Fadil Qoraj (gut),    LR: Eduard Knausz (gut),     Zuseher: 250

Reserve: 4:4  Tore: 2x Martin Salber (1.Tor nach 17 Sekunden), 2x Emmanuel Cigan